Ihre Hirsch Apotheke - in Harsewinkel seit 1836

Auszug aus dem Gesuch zur Konsessionserteilung (in Original-Deutsch)

Aufnahme von 1836Apotheke 1836

Aufnahme von 1902Apotheke 1902

Aufnahme von 1934Apotheke 1934

Gehorsamstes Gesuch des Apothekers erster Klasse, Fr. Laar, um Ertheilung der Concession, zur Anlegung einer Apotheke, in der Stadt Harsewinkel, Kreises Warendorf.

Lippstadt, 9. Nov. 1833

 

An Königlich Hochlöbliche Regierung.

Königlicher Hochlöblicher Regierung erlaube ich mir ganz gehorsamst hinsichtlich des rebubricirten Gegenstandes folgende Gründe vorzutragen, welche mich, von zuversichtlichen Vertrauen auf Zweckmässigkeit und dauernd gut begründeten Fortgang des anzulegenden Geschäfts bestimmt haben, die Concession eben so gehorsamst nachzusuchen.

Die Bürgermeisterei Harsewinkel zählt mit der Stadt und dem Kirchspiel Harsewinkel, Marienfeld und Greffen, nahe an 6000 Seelen...

...Die nächsten Apotheken von dem Hauptorte und Kirchspiel Harsewinkel, namentlich die zu Gütersloh, Rheda, Warendorf, Versmold etc. sind sämtlich über drei Stunden entfernt und die Wege nocht besonders; Kunststraßen sind garnicht vorhanden...


Auch der Beratungs- und Verkaufsbereich hat sich mit der Zeit gewandelt

Innenraum 1 Im Jahr 1989 gab es den ersten großen auch durch Bilder dokumentierten Umbau im Innenbereich der Apotheke. Neben der Einrichtung zeugen insbesondere die zahlreichen Gefäße und Behälter von der Zeit davor.
Innenraum 2

 

 



Sehen Sie sich heute einmal aufmerksam in den modern gestalteten Räumlichkeiten um, werden Sie viele dieser alten Schätze in unserer Dekoration wieder finden.

Innenraum 4
Bis 2004 hatte der Umbau bestand. 1989 wurde nicht nur die Einrichtung komplett erneuert, sondern es wurden auch zahlreiche bauliche Maßnahmen vollzogen. So wurde beispielsweise der Eingangsbereich verlegt und neu gestaltet.
Die Einrichtung vor dem letzten Umbau zur Übernahme der Apotheke durch Claudia Schulte werden viele von Ihnen noch gut im Gedächtnis behalten haben.
Innenraum 3


Notwendig war eine Neugestaltung der Innenräume unter Anderem aufgrund geänderter apothekenrechtlicher Rahmenbedingungen, welche die Einrichtung eines separaten Beratungszimmers vorgeschrieben haben.